Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

28. Juni 2018 | Der Aufschwung festigt sich, doch was kommt danach?

28. Juni @ 18:00 - 20:00

Aktuelle Konjunkturlage und Aussichten im Maschinenbau
Herr Meier berichtet im Rahmen des Vortrages über die aktuelle Konjunkturlage, deren zukünftige Entwicklung und skizziert Aussichten speziell für die Maschinenbaubranche. Zudem steht er natürlich bereit für alle Ihre Fragen und den gemeinsamen Austausch.

Die Nachfrage nach Investitionsgütern wird sich im Laufe dieses Jahres sehr erfreulich entwickeln. In den USA und in Europa befinden sich die Stimmungsindikatoren trotz den kürzlich erfolgten Abschwächungen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Wichtige Indikatoren, wie Konsum und Industrieproduktion, die für die Nachfrage nach Investitionsgütern bestimmend sind, bewegen sich in den Industriestaaten weiterhin aufwärts.

Aller Voraussicht nach wird die Dynamik gegen Ende 2018 nachlassen. Doch, was folgt danach?
Wird es eine Delle geben oder gar einen massiven Einbruch? Dazu geben die aktuellen Wirtschaftsindikatoren noch keinen Aufschluss. Doch der laufende Aufschwung übertüncht viele ungelöste Probleme wie Überschuldung und Ungleichgewichte. Diese werden wieder zum Vorschein kommen, sobald die Wirtschaft zu schwächeln beginnt. Voraussichtlich wird die Konjunktur noch vor Ende des Jahrzehnts in eine instabile Phase eintreten. In den letzten fünfzig Jahren führte eine derartige Konstellation immer wieder zu weltweiten Wirtschaftskrisen.

Dem Unternehmer bleibt unter diesen Umständen nur Eines: Den momentanen Boom zu nützen um Reserven aufzubauen und gleichzeitig mit Kapazitätserweiterungen vorsichtig umzugehen. Sollte dann die in Aussicht stehende Konstellation wider Erwarten keine heftige Krise auslösen, wird wohl niemand unglücklich sein.


Peter Meier
Dipl. Ing. ETH
USP Consulting GmbH, Goldach, Schweiz

Peter Meier war viele Jahre in der Werkzeugmaschinenbranche in den Bereichen Entwicklung, Verkauf und Gesamtleitung tätig. 1998 gründete Peter Meier sein eigenes Unternehmen und entwickelte ein Prognosesystem mit dem sich die Auftragseingänge von Investitionsgütern mit einem Horizont von über einem Jahr verlässlich voraussagen lassen. Eine stattliche Anzahl von Maschinenbauunternehmen nützt seine Prognosen für die Unternehmensplanung.

 

 


Teilnahmegebühr: Kostenlos. Falls Ihnen die Veranstaltung gefallen hat, würden wir uns dennoch über einen Beitrag im Sinne von “pay what you want” freuen.

Anmeldefrist: 21.06.2018

Veranstalter: Zu diesem kostenlosen Event lädt Sie die Initiative #bodenseeinnovativ ein, eine Initiative am IWT.

 

 

 


Initiative #bodenseeinnovativ

Da #bi eine Förderinitiative der EU und des Landes ist, ist die Teilnahme an einigen unserer #bi Veranstaltungen für Sie kostenlos. Um das Angebot laufend für Sie zu verbessern und langfristig die erfolgreiche Weiterführung der Aktivitäten über den Förderzeitraum hinaus zu gewährleisten, unterliegen wir strengen Evaluationsauflagen. Der Auftrag für die empirisch-wissenschaftliche Evaluation wurde extern an Prof. Reinhard Prügl und Dr. Susanne Beck vom Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen (FIF) an der Zeppelin Universität vergeben.

Wir sind auf Ihre Teilnahme an der laufenden Evaluierung der Initiative angewiesen. Wir wollen – und müssen – herausfinden, ob das, was wir tun, den Teilnehmern, und damit den regionalen Unternehmen tatsächlich etwas bringt. Außerdem wollen wir erfahren, wie wir (als IWT) Sie noch besser unterstützen können.

Ihr Feedback ist uns nicht nur wichtig, es ist essentiell. Sie „zahlen“, wenn Sie so wollen, für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen in der Währung Feedback.

Nach Ihrer Teilnahme an #bi Veranstaltungen werden wir Sie für Ihr Feedback kontaktieren. Über Ihre individuelle Kennung werden die Fragebögen mit Ihren Basisdaten verlinkt. Alle Daten werden dann ausschließlich in anonymisierter und aggregierter Form von unserem unabhängigen Evaluations-Team ausgewertet. Dafür werden Ihr Name, Login und Kontaktdaten getrennt von den Evaluationsdaten gespeichert. Lediglich IWT-Mitarbeiter haben Zugriff auf Ihre Kontaktdaten.

* Ihre Evaluierungsaussagen sowie Ihre persönlichen Daten werden getrennt voneinander abgespeichert. Ihre persönlichen Daten werden beim IWT gespeichert und die Evaluierungsantworten beim Institut für Familienunternehmen der ZU. Somit können beide Angaben nicht miteinander verknüpft werden.


Das IWT behält sich vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen triftigen Gründen eine Veranstaltung abzusagen. Es behält sich weiter vor auch kurzfristig einen Dozenten zu ersetzen.

Details

Datum:
28. Juni
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

DHBW Ravensburg – Campus Friedrichshafen
Fallenbrunnen 2
Friedrichshafen, 88045 Deutschland
+ Google Karte

Veranstalter

IWT Sarah Gander
Telefon:
+ 49 (0)7541 40294 - 13
E-Mail:
gander@iwt-bodensee.de
Website:
iwt-bodensee.de